Wirbellosenwelt

 

Vor einigen Monaten wollte ich meinen bestehenden erbfesten Stamm Tiger Endler Guppies weiter vergrößern und habe eine Gruppe geschlechtsreifer Tiere in ein 60er Aquarium eingesetzt. Ich dachte, dass in diesem Aquarium außer ganz kleinen Floridakrebs-Babys und Schnecken keine anderen Aquarienbewohner wären. Falsch gedacht, denn hinter der Matte des Hamburger Mattenfilters hatten sich wohl noch ein paar Guppies (red-blonde) versteckt, die sich natürlich gleich mit den Tigern Endler Guppies paarten. Erst war ich sauer auf mich selbst, aber mittlererweile bin ich froh darüber, denn nun sind die Nachzuchten dieser Verpaarungen geschlechtsreif und können sich wirklich sehen lassen:

Ein waschechter "Rosenbecki" Hybride ;-)

Es treten verschiedene Färbungen und Muster auf

Da mir die Tiere für eine erste Verpaarung super gefallen, habe ich nun in einigen Becken weitere Konstellationen angesetzt, um dieses Ergebnis zu reproduzieren und zu vertiefen.

Dieser Beitrag wird in Kürze erweitert...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen OK